Zum Inhalt springen

Gemüsepfanne indisch angehaucht, dazu Reis

24. Juli 2009

Dieses Rezept hat den Vorteil, dass das Kalorien- oder Schokoladenmonster es völlig uninteressant finden und ich es meist in Ruhe kochen kann. Ausnahme: ich habe einen Blick auf das Chilimonster, das könnte gefährlich eingreifen …

Karotten und Zucchini in schmale Streifen schneiden. Die Mengenverhätlnisse sind da nicht so fest gelegt.

Currypulver, Pfeffer, ganz etwas Zimt und Sesam trocken in einer Pfanne anrösten.
Wenn es gerade gut duftet Öl (Sesam- oder Sonnenblumenöl) dazu geben

Ein kleines Stückchen Ingwer fein hacken und in die Pfanne geben

Wenn alles leicht angedünstet ist, das Gemüse dazu geben und mit andünsten/-braten.
Wem es schmeckt, der leert noch ein Glas Bambussprossen oder Sojabohnenkeime mit ins Gemüse.

Das Gemüse sollte knackig bleiben.

Wenn das Gemüse perfekt gegart ist, Yoghurt dazu geben und mit Salz, (Gemüsebrühe) und Pfeffer würzen. Es paßt auch Koriander dazu (ist es dann noch indisch?)
Wer Gomasio in der Küche findet, kann dieses sehr gut zum würzen nutzen.
(Gomasio ist eine Mischung aus Salz und geröstetem Sesam, gibt es im Reformhaus.)

Dazu paßt Reis sehr gut.

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: